Förderverein der Grundschule Beinstein e.V.

Kinder für Beinstein

 

Projekte

 

Schulfrühstück

Einmal im Monat bereiten engagierte Helfer für die Schüler der Grundschule ein besonderes Frühstück mit Obstsalat, Müsli, Käse- und Wurstbroten und dem beliebten Toast „Hühnerhof“.

Im Schuljahr 2019/20 haben wir folgende Termine geplant:

2.10. mit „Vorstellungsrunde“ für die Erstklässler
13.11.
18.12.
22.1.
19.2.

Förderunterricht

Mit den Lesepatenschaften wecken wir das Interesse und die Faszination der Kinder an Büchern. Wir fördern ihre Lesebereitschaft, Kreativität und Fantasie.

Fahrradführerschein

Ziel ist es, den Kindern der vierten Klassen die Verkehrsregeln nahe zu bringen und sie zu verantwortungsvollen Verkehrsteilnehmern zu erziehen. Es erfolgt sowohl eine theoretische Ausbildung im Klassenraum als auch eine praktische Ausbildung. Dann kann der praktische Teil in Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei zum Beispiel auf dem Schulhof stattfinden. Im Idealfall wird zum Ende der Ausbildung eine Fahrt im Straßenverkehr durchgeführt.

Ernährungsführerschein

Mit Hilfe einer externen Ernährungsberaterin werden den Schülern Kenntnisse über gesunde Ernährung, Küchenhygiene, Gestaltung einer angenehmen Atmosphäre am Tisch sowie vor allem praktische Fähigkeiten vermittelt. Auch das selbständige Kochen nach Rezept (als Gruppe) und ein theoretischer Test sind Bestandteile des Führerscheins.

PC Arbeitsplätze

Wir för­der­ten die Aus­stat­tung der 3. und 4. Klas­sen mit je 2 Com­pu­tern pro Klas­se.

Der Förderverein stiftete die 8 modernen Flachbildschirme und finanzierte der Schule einen beträchtlichen Teil der erforderlichen Software-Ausstattung.

Die Computerarbeitsplätze werden für vielfältige Übungen in allen Unterrichtsgebieten verwendet.
Einige Klassen organisieren an ihnen ihre Klassenbücherei.
Außerdem bieten sie den Schülerinnen und Schülern einen Internetzugang.

Während der Projekttage im Sommer 2006 haben eine Gruppe von Kindern an diesen Computern die Homepage der Grundschule mitgestaltet.

Kletterwand

Besonders stolz sind wir auf die Installation der Kletterwand, die wir im Sommer 2004 einweihen konnten.

Viele Vereine, Geschäftsleute und Privatpersonen haben mit Spenden zu den Anschaffungskosten der Querkletterwand beigetragen. So konnte die Sichtbetonwand, die als Windschutz am Pausenhof errichtet worden war, wunderbar belebt werden.

Die künstlerische Gestaltung übernahm die Beinsteiner Künstlerin Conny Lang-Müglich. Bei der Ausführung unterstützten sie dann Lehrer, Eltern und Kinder der Grundschule.

Die Einrichtung der Kletterwand als Querkletterwand stellt sicher, dass die Fallhöhe von 1,50 m nicht überschritten wird und die Kinder selbständig in jeder Hofpause und in ihrer Freizeit ohne Sicherungsleinen klettern können.